Information

WMF verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Mit Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Nähere Informationen:  Datenschutzerklärung

Service rund um Produkte

    Wie funktioniert eigentlich ein Schnellkochtopf ?

    Das Prinzip des Schnellkochens:
    1. Beim Ankochen entweicht der Luftsauerstoff über die Ankochautomatik. Wenn dieser Vorgang abgeschlossen ist, schließt das Ventil automatisch, der Topf ist nun luftdicht verschlossen.
    2. Mit zunehmendem Druck erhöht sich die Temperatur im Topf. Der Siedepunkt des Wassers ist abhängig vom Druck. So kann die Temperatur des Wasserdampfes auf bis zu 119 °C erhöht werden
    . 3. Auf der Schonkochstufe (Stufe I) werden empfindliche Speisen bei einer Idealtemperatur von 105 °C und niedrigerem Druck (20kPa) gegart


    Für welche Gerichte ist die Schnellbratpfanne sinnvoll?

    Die Schnellbratpfanne ist mit ihrem großen Boden und der trotzdem geringeren Füllmenge von 3 Litern besonders für kleinere Speisemengen geeignet, die auf großer Fläche angebraten werden sollen. Auch zum Kochen von Reis ist die Schnellbratpfanne bestens geeignet.


    Wie viel Flüssigkeit benötige ich zum Garen im Schnellkochtopf / Sicomatic?

    Zur Dampferzeugung benötigt der Schnellkochtopf / Sicomatic® ausreichend Flüssigkeit. Die Mindestmenge ist abhängig von der Größe Ihres Sicomatic® und der Garzeit.
    2,5 Liter Inhalt -> 1/8 Liter Flüssigkeit
    3,0 Liter Inhalt -> 1/4 Liter Flüssigkeit
    4,5 Liter Inhalt -> 1/4 Liter Flüssigkeit
    6,5 Liter Inhalt -> 3/8 Liter Flüssigkeit


    Warum tritt Dampf aus meinem Schnellkochtopf / Sicomatic aus, wenn die gewünschte Kochstufe erreicht ist?

    Das bedeutet, dass im Schnellkochtopf die gewünschte Temperatur erreicht ist. Um die Temperatur konstant zu halten, gibt der Sicomatic® die überschüssige Energie in Form von Dampf ab. Bitte dann die Energiezufuhr reduzieren, indem der Herd zurückgeschaltet wird.


    Für welche Anwendungen im Schnellkochtopf / Sicomatic sind Einsätze (gelocht und ungelocht) geeignet?

    Der gelochte Einsatz eignet sich für Gemüse, Fisch, zum Einkochen, zum Entsaften und für empfindliches Kochgut. Dieser Einsatz sorgt dafür, dass das Gemüse nicht mit dem Wasser in Berührung kommt, also tatsächlich im Dampf gart. Der ungelochte Einsatz ist besonders für Tiefkühlkost, Beilagen wie Reis oder als Auffangschale zum Entsaften geeignet.


    Wie reinige ich meinen Schnellkochtopf / Sicomatic?

    Reste lassen sich leicht lösen, wenn nach Entnahme der Speisen der Topf mit etwas Wasser ausgespült wird. Sollte doch einmal etwas haften bleiben, dann bitte nicht heraus kratzen oder die Stahlbürste nehmen, sondern aufweichen und mit einem Spezialreiniger flüssig für Edelstahl und Silargan® entfernen. Das Topfunterteil lässt sich natürlich auch in der Spülmaschine reinigen. Der Deckelgriff darf nur unter fließendem Wasser gereinigt werden. Für den Sicomatic® econtrol gilt, dass der abnehmbare Griff unter fließendem Wasser gereinigt wird, der Deckel darf in die Spülmaschine. Der Gummiring sollte separat gereinigt werden.