Information

WMF verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Mit Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Nähere Informationen:  Datenschutzerklärung

14 Tage Rückgaberecht Kostenloser Versand ab 49€ Schnelle & sichere Lieferung mit DHL Hilfe & Kontakt
Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 - garantierte Lieferung bis Weihnachten

Chinesische Hühnersuppe


für 4 Personen ⋅ Zubereitungszeit 50 min

Drucken

chinesische Hühnersuppe

Zutaten

  • 160 g Lotusblüten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Zitronengras
  • 30 g Ingwer
  • 1 Maishähnchen (ca. 1,2 kg)
  • ½ unbehandelte Limette in Scheiben
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/4 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 3 Pimentkörner
  • 1 rote Chili
  • Salz zum abschmecken
  • 1 Bund Koriander
  • 2 Stangen Frühlingslauch
  • 8 Shiitakepilze
  • 240 g chinesische Nudeln
  • etwas Zitronensaft und Sojasauce zum Abschmecken

Zubereitung

1. Lotuswurzel waschen und Zwiebel und Knoblauch schälen. Lotuswurzel in dicke Scheiben und Zwiebel in Spalten schneiden. Den Knoblauch mit dem Handballen andrücken. Zitronengras in feine Ringe schneiden, den Ingwer waschen und grob würfeln.


2. Das Huhn waschen, abtropfen lassen und zusammen mit Lotuswurzel, Zwiebel, Knoblauch, Zitronengras, Limettenscheiben, Ingwer, Lorbeerblatt, Zimt, Sternanis, Piment und Chili in den Schnellkochtopf geben. Das Huhn knapp mit Wasser bedecken. Die Markierung zur Füllhöhe sollte dabei nicht überschritten werden. Den Fond leicht salzen und den Schnellkochtopf nach Anleitung verschließen. Anschließend auf Kochstufe 2 erhitzen und alles für ca. 20 Minuten garen.


3. In der Zwischenzeit den Koriander waschen und grob schneiden. Frühlingslauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Shiitakepilze putzen, Stängel entfernen und in Scheiben schneiden.


4. Den Schnellkochtopf nach Anleitung abdampfen lassen und das Huhn herausnehmen und etwas auskühlen lassen. Die Nudeln separat nach Packungsanweisung kochen.


5. In der Zwischenzeit von dem etwas abgekühlten Hühnchen die Haut entfernen, das Fleisch von den Knochen lösen und kleinzupfen. Das Fleisch zusammen mit den gekochten Nudeln, Shiitakepilzen, Koriander und Frühlingslauch in die Suppe geben. Alles noch einmal aufkochen, mit Zitronensaft und Sojasauce abschmecken und sofort servieren.