Quelle: Chatham172/shutterstock

Coq au Riesling an neuen Kartoffeln und jungem Blattspinat

Zutaten

Für 4 Personen


12 Hähnchen-Flügel-Keulen,
Salz und Pfeffer aus der Mühle,
3 EL Mehl
1 EL Butter
2 EL Rapsöl

150 g Knollensellerie
2 Knoblauchzehen
100 g geräucherter Speck (gewürfelt)
5 große Schalotten

250 g kleine weiße Champignons
4 Petersilienzweige
2 Thymianzweige
4 Lorbeerblätter
0,5 l Weißwein (Riesling)

Zubereitung


  1. Die Hähnchenkeulen mit Salz und Pfeffer würzen und gleichmäßig mit Mehl einreiben. Im WMF Vitalis Aroma-Dampfgarer mit Butter und Öl rundum goldbraun anbraten und auf einem Teller beiseitestellen. Knollensellerie in grobe Stücke schneiden, Knoblauch fein hacken und beides mit den Speckwürfeln in den WMF Vitalis Aroma-Dampfgarer geben. Alles anschwitzen und in eine separate Schüssel geben. Die Schalotten in 1 cm dicke Ringe schneiden, die Champignons waschen und vierteln und die Petersilie grob hacken. Alles mit Thymianzweigen und zerbröselten Lorbeerblättern in dem WMF Vitalis Aroma- Dampfgarer anrösten. Das Gemüse aus der Schüssel dazugeben und mit Weißwein ablöschen. Nochmals alles aufkochen. Die Hähnchenkeulen in den Sud legen und ca. 30–40 Minuten mit geschlossenem Deckel schmoren.
  2. Junger Blattspinat: 400 g frischen Blattspinat, 2 Schalotten, ½ Knoblauchzehe, 1 EL Butter, 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss, schwarzer Pfeffer und Salz aus der Mühle

    Den Blattspinat sorgfältig säubern, die Schalotten fein würfeln und mit dem Knoblauch in der Butter anbraten. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack verfeinern und würzen.

  3. Neue Kartoffeln: 500 g neue Kartoffeln (möglichst festkochend), 2 EL Meersalz, 2 Rosmarinzweige.

  4. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, salzen. Darin die Kartoffeln und die Rosmarinzweige ca. 15–20 Minuten weichköcheln lassen. Anschließend pellen.

  5. Vor dem Servieren: Die Kartoffeln portionsweise an den Tellerrand legen. Zwei Hähnchenkeulen hochkant in die Mitte eines jeden Tellers stellen und den Spinat dazu anrichten. Anschließend den Rieslingsud über die Kartoffeln geben.