Quelle: Lunov Mykola/shutterstock

Gefüllter Hokkaido mit Maronen und Pilzen

Zutaten

Für 4 Personen


Für den Kürbis:

100 g Basmati-Reis 
Salz
2 Hokkaido-Kürbisse, je à 500 g
6 EL Olivenöl
Pfeffer
Currypulver
Cayennepfeffer
2 Zwiebeln, rot
1 Knoblauchzehe

200 g Kräuterseitlinge oder braune Champignons
50 g Maronen, vakuumiert
80 g Butter
50 g Cranberries, getrocknet
200 g Feta
200 ml Wasser

Für den Orangen-Ingwer-Dip:

1 Stück Ingwer, walnußgroß
½ Bio-Orange, davon 1 TL Saft und 1 TL abgeriebene Schale
300 g Naturjoghurt, griechische Art, 10 % Fett
Salz
Pfeffer
Korianderpulver
2 Stiele Koriander, frisch
½ Bund Schnittlauch 

Zubereitung


  1. Für den gefüllten Kürbis den Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser für etwa 15 Minuten garen lassen. Anschließend abgießen und kalt abspülen.
  2. Die beiden Hokkaidos halbieren und mit einem Esslöffel die Kerne entfernen. Dann die Kürbishälften in eine ofenfeste Form oder ein tiefes Backblech geben.
  3. In einer Schüssel 4 Esslöffel Olivenöl mit Salz, Pfeffer, Currypulver und Cayennepfeffer verrühren und das Kürbisfruchtfleisch damit bestreichen. Gut ziehen lassen.
  4. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Anschließend die Pilze putzen und klein schneiden. Maronen hacken.
  5. Für die Füllung die Hälfte der Butter und das übrige Öl in einer Pfanne erhitzen. Darin Knoblauch und Zwiebeln andünsten, Pilze hinzugeben und vier Minuten braten. Nun Maronen zugeben und weitere zwei Minuten braten. Cranberries und gegarten Reis untermischen und kurz schmoren lassen. Danach mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Währenddessen den Feta würfeln und unter die Pilz-Reis-Füllung mischen. Dann die Füllung auf die Kürbishälften verteilen und die restliche Butter darauf verteilen. Wasser um die Kürbisse angießen und die Form auf der mittleren Schiene etwa 40 Minuten garen lassen. Nach Bedarf die Hälften die letzten 20 Minuten mit Backpapier abdecken, damit sie nicht anbrennen.
  7. Für den Dip in der Zwischenzeit den Ingwer schälen und fein reiben. Unter den Joghurt mischen und Orangensaft, Salz, Pfeffer und Korianderpulver hinzugeben. Koriander und Schnittlauch abbrausen, fein hacken und ebenfalls unter den Joghurt mischen.
  8. Kürbis aus dem Ofen nehmen, mit Schnittlauch garnieren und den Orangen-Dip dazu reichen. Guten Appetit!