Vietnamesische Pho GaVietnamesische Pho Ga

Quelle: Sentelia/Shutterstock.com

Vietnamesische Pho Ga

Zutaten

Für 4 Personen


4 Hähnchenschenkel

50 g Ingwer

2 Schalotten

200 g Reisnudeln

1 Bund Koriander

1 Bund langer Koriander

1 Bund vietnamesischer Koriander

1 Frühlingszwiebel

1 Limette

1 Vogelaugenchili

1 Prise schwarzer Pfeffer

100 g Mungbohnensprossen

3 EL Fischsauce

20 g Kandiszucker

Salz

Zubereitung


  1. Das Hähnchen unter fließendem Wasser gründlich von außen und innen waschen. Dann in einem Topf etwa 3 Liter Wasser zum Kochen bringen. Das Hähnchen in den Topf legen, kurz aufkochen lassen und ungefähr 30 Minuten bei kleinster Hitze mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Dabei immer wieder den entstehenden Schaum abschöpfen. Die Brühe sollte ganz klar bleiben.

  2. Die Reisnudeln können Sie dann in lauwarmem Wasser einweichen, zum Beispiel im WMF Küchenschüssel-Set Gourmet.

  3. Den Ingwer mit Schale waschen und der Länge nach mit einem Messer teilen, die Schalotten säubern und mit Schale längs in zwei Hälften teilen. Alles zusammen in einem Wok trocken rösten bis die Außenhaut schwarz ist. Mit einer Wurzelbürste unter fließendem Wasser gründlich abbürsten, bis die schwarzen Stellen verschwinden. Alles dann beiseite stellen.

  4. Das Hähnchen können Sie jetzt aus dem Topf nehmen und in einer Schüssel mit kaltem Wasser abschrecken. Anschließend das Fleisch von den Knochen lösen. Diese dann mit den Schalotten und dem Ingwer in den Topf zurückgeben, erneut aufkochen und für 1,5 Stunden weiter köcheln lassen.

  5. Die Brustfilets mit Haut quer in dünne Scheiben schneiden, auf einen Teller schichten und mit Klarsichtfolie abdecken. Das Keulen- und Rückenfleisch können Sie beispielsweise für einen Salat verwenden. 

  6. Die Reisnudeln aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und für 1-2 Minuten in kochendes Wasser geben. Dann abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht zusammenkleben.

  7. Im nächsten Schritt waschen und putzen Sie die Kräuter. Den Koriander dann in kleine Stängel zupfen, den langen Koriander quer mit einer Schere in schmale Streifen schneiden und die Blätter vom vietnamesischen Koriander abzupfen. Alles auf einem Teller aufschichten. Die Frühlingszwiebel waschen, quer in Ringe schneiden und zu den Kräutern legen. Die Limette in Achtel schneiden, die Chili fein hacken und zusammen mit dem gestoßenen Pfeffer ebenfalls auf einen Teller geben. Die Mungbohnenkeimlinge waschen und putzen.

  8. Wenn die Knochen fertig gekocht sind, der Brühe entnehmen und die Brühe durch ein Sieb gießen - beim WMF Fusiontec Functional ist das Sieb im Deckel integriert. Danach geben Sie den Kandiszucker, etwas Salz und 4 EL Fischsoße hinzu und kochen die Brühe erneut auf. Anschließend können Sie alles in Suppenschalen geben und nach Bedarf mit Fischsoße, Chili, Pfeffer und Limetten nachwürzen.