Zebra Fault Line Cake

Rezept Zebra Fault Line CakeRezept Zebra Fault Line Cake

Zutaten

für eine Springform 18cm - 8 Stücke

 

Für das Schokoladenteig-Zebramuster auf den Biskuitstreifen (Umrandung):

  • 20 g zimmerwarme Butter
  • 20 g Puderzucker
  • 20 g Eiweiß
  • 15 g Mehl
  • 7 g Kakaopulver, schwach entölt

Für den Schokoladen-Biskuit-Tortenboden:

  • 3 Eier (Größe L)
  • 80 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 15 g Kakaopulver, schwach entölt
  • ½ TL Backpulver

Für die Biskuitstreifen mit Zebramuster (Umrandung):

  • 3 Eier (Größe L)
  • 100 g Zucker
  • 80 g Mehl

 

 

Für die Mascarpone-Quarkcreme-Füllung:

  • 400 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • 1 ½ Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitronen
  • 125 g Zucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 40 g geröstete und gesalzene Macadamianusskerne
  • 50 ml Orangensaft
  • 1 EL Orangenlikör (alternativ: Orangensaft)
  • 5 Bananen à 150 g

Für das Mascarpone-Frosting zum Bestreichen:

  • 100 g Mascarpone
  • 100 g Frischkäse
  • 60 g Puderzucker
  • 1 EL Orangensaft

 

 

 

Für die Garnitur:

  • 1-2 g goldenes Metallic-Farbpulver
  • etwas Orangenlikör (alternativ: Orangensaft)

Für die Dekoration (nach Belieben):

  • Schleich Zebrafamilie

Backform und Backhelfer:

  • 2 KAISER Springform 18 cm Zebra (Artikelnummer: 23 0060 2554)
  • Zebra-Motiv-Dekor-Schablone 33 x 15 cm
  • Winkelpalette kurz und lang
  • Drehbare Tortenplatte
  • Spritzbeutel mit großer Lochtülle ca. 13 mm
  • große Teigkarte
  • Haarpinsel 6-8

Außerdem:

  • 2 Bogen Backpapier

Zubereitung

Für das Schokoladenteig-Zebramuster auf den Biskuitstreifen (Umrandung) Butter, Puderzucker und Eiweiß in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen glatt rühren. Mehl und Kakao zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Backpapier der Länge nach falzen, aufklappen und jeweils auf ein flaches Backblech legen. Zebra-Motiv-Schablone der Länge an den Falz auf die obere Hälfte des Backblechs legen. Die Hälfte Schokoladenteig auf die Schablone geben und mit einer kurzen Winkelpalette sauber verstreichen, sodass alle Lücken mit Teig gefüllt sind. Schablone vorsichtig abziehen und Vorgang mit dem restlichen Teig auf der unteren Hälfte des Backblechs wiederholen. Backblech mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Inzwischen für den Schokoladen-Biskuit-Tortenboden Backofen auf 170 °C (Umluft 150 °C) vorheizen. Springform bereitstellen. Eier trennen. Eiweiß in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine steifschlagen und zur Seite stellen. Eigelb, Zucker und 2 EL warmes Wasser ebenso 3–5 Minuten weißcremig schlagen. Die Hälfte Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver mischen, darübersieben und mit einem Teigschaber unterheben. Restlichen Eischnee zugeben und vorsichtig unterheben. Masse in die Springform füllen und glattstreichen. Biskuit auf mittlerer Schiene ca. 25-30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Anschließend aus der Form lösen und vor dem Füllen mindestens 8 Stunden ruhen lassen.

Für die Biskuitstreifen mit Zebramuster (Umrandung) Backofen auf 220 °C (Umluft 200 °C) vorheizen. Eier und Zucker in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine 4 Minuten schaumig schlagen, sodass sich die Menge verdoppelt. Anschließend das Mehl darübersieben und mit einem Teigschaber unterheben. Blech mit Zebramuster-Schokoladenteigstreifen aus dem Kühlschrank nehmen. Biskuitmasse auf das Blech geben und zu einer Platte - nicht ganz bis an der Rand des Bleches glatt verstreichenen. Biskuitplatten im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 5 Minuten goldgelb backen. Sofort nach dem Backen auf einen Bogen Backpapier stürzen, sodass das mitgebackene Backpapier oben liegt. Das mitgebackene Backpapier mit reichlich kaltem Wasser bestreichen und kurz einwirken lassen - so lässt es sich leichter abziehen und die Zebrastreifen bleiben nicht am Backpapier kleben. Biskuitplatten nach dem Abkühlen abdecken, damit sie nicht austrocknen.

Für die Mascarpone-Quarkcreme-Füllung Mascarpone, Magerquark, Vanille-Zucker, Salz und Zitronenabrieb in eine große Rührschüssel geben. Zucker mit Sahnesteif mischen, hinzufügen und alles mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät gut verrühren. Macadamianusskerne grob hacken, ½ EL für die Garnitur zur Seite stellen. Tortenboden horizontal zweimal durchschneiden, sodass insgesamt 3 Böden entstehen. Einen Boden (der beim Backen unten war) für den Abschluss der Torte zur Seite legen. Einen der restlichen beiden Böden (mit der Schnittfläche nach unten) auf eine drehbare Tortenplatte legen und mit sauberem Springformrand umranden. Orangensaft und Orangenlikör in einem Schälchen mischen. Ein Drittel der Orangensaft-Tränke auf den Boden träufeln. Die Hälfte der Bananen schälen, der Länge nach halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auflegen. Die Hälfte der Macadamianusskerne aufstreuen. Etwas mehr als ein Drittel der Mascarpone-Quarkcreme darauf verteilen und glattstreichen. Den zweiten Boden auflegen und leicht andrücken. Vorgang mit Orangensaft-Tränke, Bananen, Macadamianusskerne und Mascarpone-Quarkcreme-Füllung wiederholen, sobald die Schichtung den ersten Springformrand übersteigt, den zweiten Springformrand aufsetzen. Den zurückgelegten Boden mit der Schnittfläche nach unten auflegen, leicht andrücken und mit der restlichen Orangensaft-Tränke beträufeln. Torte mindestens 3 Stunden kalt stellen. Anschließend beide Springformränder öffnen und vorsichtig abnehmen. Rand und Oberfläche der Torte mit restlicher Mascarpone-Quarkcreme bestreichen.

Weiter für die Biskuitstreifen mit Zebramuster (Umrandung) das Zebramuster auf den Biskuitplatten der Länge nach in der Höhe der Torte in Streifen schneiden und die kurzen Seiten bis zum Muster einkürzen. Biskuitstreifen (mit dem Zebramuster nach außen) um die Torte herum aneinandersetzen und andrücken (der zweite Streifen muss von der Länge her leicht angepasst werden). Torte mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Für das Mascarpone-Frosting zum Bestreichen Mascarpone, Frischkäse, Puderzucker und Orangensaft in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen gut verrühren. Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und flache Tupfen dicht an dicht an den oberen und unteren seitlichen Rand der Torte setzen. Anschließend eine große Teigkarte (mindestens in Höhe der Torte) hochkant am Rand ansetzen und die Tupfen durch Drehen der Tortenplatte glattstreichen, sodass eine Fault Line entsteht. Restliches Frosting auf die Oberfläche spritzen und mit einer langen Winkelpalette glattstreichen. Torte mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Für die Garnitur Farbpulver mit etwas Orangenlikör zu einer streichfähigen Paste verrühren und mit einem Haarpinsel rundherum auf die untere und obere Frosting-Bruchkante der Fault Line streichen. Zur Seite gestellte Macadamianusskerne auf die Oberfläche der Torte streuen. Torte noch mal 1 Stunde kalt stellen.

Für die Dekoration Zebrafamilie auf der Torte platzieren.

Schwierigkeitsindex (1 leicht – 5 schwierig): 4

Durchschnittliche Nährwerte pro Stück ca. 300 g (bei 8 Stücken): Energie 3087 kJ (738 kcal); 20,8 g EW; 76,7 g KH; 38,0 g Fett; 2,9 g Ballaststoffe; 250 mg Cholesterin; 6,4 BE

Passend zum Rezept