Information

WMF verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Mit Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Nähere Informationen:  Datenschutzerklärung

Presse

Digitale Revolution in der Kaffeemachinenbranche

09.03.2018
Digitale Revolution in der Kaffeemachinenbranche

09. März 2018

WMF Group läutet digitale Revolution in der Kaffeemaschinenbranche ein

Geislingen/Steige – Kaffee-Expertise trifft auf digitale Lösungen: Die WMF Group setzt sich mit der serienmäßigen Vernetzung professioneller Kaffeemaschinen an die Spitze der Digitalisierung in der Branche. Das schafft Transparenz für die Betreiber von Kaffeemaschinen und befähigt sie, das Maximum aus ihrem Kaffeegeschäft herauszuholen.

Internet of Things und vernetzte Produkte sind längst Teil des Alltags – nun zieht die Digitalisierung auch in die Welt der Gastronomie ein. Denn das Geschäft mit Kaffee boomt weltweit und die Daten über Verbrauch und Zustand einer Kaffeemaschine bergen enormes ökonomisches Potenzial für die Betreiber: „Mit unseren neuen digitalen Lösungen ‚WMF CoffeeConnect‘ und ‚Schaerer Coffee Link‘ für die Marken WMF und Schaerer unseres professionellen Kaffeemaschinengeschäfts haben unsere Kunden so in Echtzeit einen genauen Überblick über die am meisten nachgefragten Getränke und die Qualität, in der sie zubereitet werden“, sagt Johan Van Riet, President Global Business Unit Professional Coffee Machines WMF Group.

Die Kaffeemaschine meldet ab sofort kontinuierlich ihren Zustand und gibt Auskunft darüber, ob ein Bohnenbehälter leer, eine Reinigung erforderlich ist oder die Maschine bald gewartet werden muss. Mithilfe eines Dashboards, das von jedem Smart Device über den Internet-Browser erreichbar ist, haben Betreiber von Hotels, Restaurants, Cafés, Bäckereien oder Tankstellen so alle Informationen übersichtlich im Blick – und können mögliche Ausfälle zu Stoßzeiten wie dem Frühstück vermeiden. Gleichzeitig lassen sich gezielt Werbeaktionen für einzelne Kaffee-Spezialitäten wie Latte Macchiato von der Unternehmenszentrale auf das Display der Kaffeemaschinen pushen, um den Umsatz anzukurbeln.

Vom Kaffeemaschinenhersteller zum digitalen Dienstleister
„Wir verfügen als Marktführer für professionelle Kaffeevollautomaten über eine große Kaffee-Expertise. Nun stellen wir uns an die Spitze der digitalen Bewegung in der Kaffeemaschinenbranche und statten als erster Hersteller unsere neuen Kaffeemaschinenmodelle serienmäßig IoT-fähig aus“, so Van Riet.

Für die Auswertung der Daten steht den Kunden dabei ein mehrstufiges Modell zur Verfügung: In der „Freemium-Variante“ sind die Grundfunktionen über Zustand und Verbrauch kostenfrei zugänglich. In den kostenpflichtigen Premium-Versionen können individuelle Reports und tiefergehende Analysen erstellt werden. Je nach Bedarf sind über Schnittstellen weitere Systeme – wie beispielsweise Bezahlsysteme – integrierbar. IT-Experten und Business Analysten der WMF Group unterstützen die Betreiber von professionellen Kaffeemaschinen zudem dabei, ihre Daten auszuwerten und sie hinsichtlich der Optimierung ihres individuellen Geschäftsmodells zu beraten. „Wir sind damit kein reiner Kaffeemaschinenhersteller mehr, sondern erweitern unseren Geschäftsbereich um das Angebot digitaler Dienstleistungen. Wir sind die ersten der Branche, die eine solche umfassende technische Funktionsvielfalt und Beratungstiefe anbieten“, so Van Riet.

Datenschutz im Fokus
Datenschutz und Datensicherheit haben bei der WMF Group höchsten Stellenwert. Daher wurde für die digitalen Lösungen „WMF CoffeeConnect“ und „Schaerer Coffee Link“ eine State of the Art-Plattform entwickelt, deren technische Infrastruktur, Informationssicherheit und Datenschutz sich an internationalen Rechtsnormen, wie der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) oder der ISO/IEC 27001 für Informationssicherheit, orientiert.

Kaffee-Expertise seit 1927
Die Wurzeln des Geschäftsbereichs Professionelle Kaffeemaschinen der WMF Group reichen bis ins Jahr 1927 zurück. Was mit der Metallwarenfabrik Straub & Schweizer in Geislingen an der Steige begann, ist heute das Symbol für Innovationskraft, Produkt- und Servicequalität sowie Designverständnis. Mit den beiden Marken WMF und Schaerer ist die WMF Group Weltmarktführer für professionelle Kaffeevollautomaten und bietet für jedes gastronomische Konzept die richtige Kaffee-Lösung – von Spezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato mit perfektem Milchschaum bis hin zum Klassiker Filterkaffee. Dabei steht das Unternehmen mit über hundert Patenten im Kaffeemaschinenbereich seit jeher für Innovationsgeist.

Über die WMF Group
Seit über 160 Jahren stehen die Marken der WMF Group für beste Koch-, Trink- und Esskultur. Jeden Tag verwenden mehrere 100 Millionen Menschen weltweit die Produkte von WMF, Silit und Kaiser zum Zubereiten, Kochen, Essen, Trinken und Backen bei sich zu Hause. Oder sie genießen Kaffeespezialitäten und Speisen, die mit den Produkten der Marken WMF, Schaerer und Hepp in der Gastronomie oder Hotellerie zubereitet werden. Es ist die Leidenschaft unserer Mitarbeiter, Menschen zusammenzubringen, sei es daheim, unterwegs oder im Bereich der gehobenen Gastronomie, um ihnen kostbare und köstliche gemeinsame Momente zu bescheren. Und das mit Produkten, die durch ihr ausgezeichnetes Design, perfekte Funktionalität und beste Qualität Freude auf ein kulinarisches Erlebnis machen. Unser Traditionsunternehmen wurde 1853 in Geislingen an der Steige gegründet und gehört seit Ende 2016 zum französischen Groupe SEB Konzern.

Ansprechpartner Unternehmen:

Stefan Kellerer
Konzernsprecher | Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon +49 7331 258268
media@wmf.com

zurück