Information

WMF verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Mit Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Nähere Informationen:  Datenschutzerklärung

Presse

WMF 9000 F: ein Mengenbrüher der Extraklasse

29.08.2018
WMF 9000 F: ein Mengenbrüher der Extraklasse

Der neue Filterkaffee-Vollautomat WMF 9000 F sorgt für besondere Genussmomente in der Gemeinschaftsverpflegung. Ausgerichtet auf exzellente Kaffeequalität in hohen Mengen, beeindruckt das neue Modell mit einer Ausgabeleistung von bis zu 100 Litern in der Stunde. Auch Teeliebhaber kommen mit einer individuell einstellbaren Heißwasserausgabe voll und ganz auf ihre Kosten. Außergewöhnliche Flexibililtät genießt der Betreiber durch den Einsatz mehrerer Kaffeesorten, der Einstellung individueller Brühchargen sowie der Wahl verschiedener Brühverfahren via Mengen- oder Kannenbrüharm.

100 Liter exzellenter Kaffee
Ob Krankenhaus, Seniorenheim, Mensa oder Kreuzfahrtschiff – während der Stoßzeiten muss ein Kaffeevollautomat Durchhaltevermögen beweisen. Hier spielt der neue Filterkaffee-Vollautomat WMF 9000 F seine Stärken aus. Bei der Kaffeezubereitung kann der Anwender flexibel zwischen Kannen- oder Mengenbrüharm wählen, wobei letzterer die Einstellung individueller Brühchargen von 1 bis 5 Litern erlaubt. Durch eine maximale Füllmenge bis zu 40 Litern und eine Nachbrühmenge von bis zu 100 Litern eignet sich das Arbeiten mit dem Mengenbrüharm besonders für Einsatzorte mit hohem Kaffeebedarf. Bei der Zubereitung über den Kannenbrüharm wird der aus dem Brüher fließende Kaffee direkt in eine beigestellte Kanne mit bis zu 2,8 Litern Fassungsvermögen gefüllt.

Für jeden Geschmack das richtige Angebot
Geschmäcker sind verschieden, auch beim Filterkaffee. Der Kaffeemehlportionierer bietet deshalb die Möglichkeit, mit zwei verschiedenen Sorten zu arbeiten – etwa mit entkoffeiniertem und normalem Kaffeemehl. Nutzt der Anwender hingegen nur eine Sorte, bietet der Vollautomat vor allem in Spitzenzeiten doppelte Kapazität. Und auch der Teeliebhaber bekommt seinen persönlichen Genussmoment serviert. Direkt unter der Frontblende platziert, bietet der Vollautomat eine individuell einstellbare Heißwasserausgabe, auch für kleine Mengen.

Ein Menü, das an die Hand nimmt
Für jeden Benutzer selbsterklärend aufgebaut, überzeugt das multimediale 10-Zoll-Touch-Display in der individuellen Handhabung. Ohne zusätzlich benötigte Hilfe findet sich der Anwender leicht im Menü zurecht und kann dieses bequem durch die großen Tasten steuern. Eine Symbolleiste bietet schnellen Zugang zu vielen voreingestellten Individualisierungsoptionen und macht Schluss mit langem Suchen.

Ausgeklügelte Details
Intelligentes Design macht nicht nur optisch den gewissen Unterschied, sondern kann im Alltag das Zünglein an der Waage sein. Das große Fassungsvermögen der Brühkammer mit bis zu 200 Gramm sorgt nicht nur für Spitzenleistung. Ein modifiziertes Design garantiert zudem bequemen Zugang zu allen Service-Teilen. Auch die Satzentsorgung geht leicht von der Hand. Ob in einem beigestellten Satzabscheider unter der Theke oder direkt im Ablauf – der Kaffeesatz wird nach dem Prinzip der Nassentsorgung diskret entsorgt und kann individuell je nach Einsatzort variieren. In puncto Maschinenpflege erleichtert ein Reinigungsgranulat-Dosierer den gesamten Reinigungsprozess, da dieser nun nahezu ohne manuelles Eingreifen vonstatten geht. Das Komfortplus: Beim Reinigen der Bedienelemente lässt sich das Touch-Display des Mengenbrühers kurzzeitig abschalten bzw. verriegeln.

WMF CoffeeConnect: Echtzeit-Übersicht über Zustand und Verbrauch
Zu den Highlights der WMF 9000 F gehört die serienmäßige IoT-Fähigkeit der Kaffeemaschine und damit der unkomplizierte Zugang zur digitalen Lösung WMF Coffee-Connect. Als integrierte Datenbasis für alle Produkt- und Prozessdaten legt WMF CoffeeConnect den Grundstein für nachhaltige Geschäftsmodelle. Verkaufs- und Absatzzahlen sowie Serviceinformationen und Fehlermeldungen sind jederzeit und von jedem Ort auf einem Computer oder mobilen Endgerät im Blick. Um den Umsatz gezielt zu steigern, können z.B. von einem zentralen Ort Werbeangebote direkt auf das Display einer ausgewählten Maschine gesendet werden. So werden Prozesse rund um das Management und den Betrieb der Kaffeemaschinen deutlich optimiert. Wichtige Basis-Anwendungen stehen als Freemium-Paket direkt zur Verfügung, weiterführende Anwendungen sind als Premium-Pakete erhältlich. Business Analysten der WMF unterstützen zudem bei individuellen Analysen und Lösungen und beraten im Hinblick auf Prozessverbesserungen und die Maximierung des Kaffeegeschäfts.

 

Bildanforderung
Bildmaterial finden Sie in unserem Medienportal http://press-n-relations.amid-pr.com (Suchbegriff „WMF9000F“).


Weitere Informationen:

WMF Group GmbH
Luise Glauert
Corporate Communications
Eberhardstraße 35 – D-73309 Geislingen
Tel.: +49 73 31 25 8153 
Fax: +49 73 31 25 8061
luise.glauert@wmf-group.com - www.wmf.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

WMF Pressebüro
c/o Press’n’Relations GmbH
Monika Nyendick
Magirusstraße 33 – D-89077 Ulm
Tel.: +49 731 96287-30 – Fax: +49 731 96287-97
wmf@press-n-relations.de - www.press-n-relations.de

Über die WMF Group
Seit über 160 Jahren stehen die Marken der WMF Group für beste Koch-, Trink- und Esskultur. Jeden Tag verwenden mehrere 100 Millionen Menschen weltweit die Produkte von WMF, Silit und Kaiser zum Zubereiten, Kochen, Essen, Trinken und Backen bei sich zu Hause. Oder sie genießen Kaffeespezialitäten und Speisen, die mit den Produkten der Marken WMF, Schaerer und HEPP in der Gastronomie oder Hotellerie zubereitet werden. Es ist die Leidenschaft unserer Mitarbeiter, Menschen zusammenzubringen, sei es daheim, unterwegs oder im Bereich der gehobenen Gastronomie, um ihnen kostbare und köstliche gemeinsame Momente zu bescheren. Und das mit Produkten, die durch ihr ausgezeichnetes Design, perfekte Funktionalität und beste Qualität Freude auf ein kulinarisches Erlebnis machen. Unser Traditionsunternehmen wurde 1853 in Geislingen an der Steige gegründet und gehört seit Ende 2016 zum französischen Groupe SEB Konzern.



Download Presseinformation (PDF)





zurück