Information
WMF verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung .
Mix & Match | Topf- oder Messer-Set zusammenstellen und bis zu 40 % sparen!* Hier klicken und Rabatt sichern!

Bunter Gemüselinguine-Salat mit cremigem Cashewdressing


für 4 Personen

Drucken

Bunter Gemüselinguine-Salat mit cremigem Cashewdressing

Zutaten

  • 2 mittlere, schmale Süßkartoffeln (insgesamt 500 g)
  • 1 mittelgroße Pastinake (à 200 g)
  • 3 große Ur-Karotten (violette Sorte, insgesamt ca. 550 g)
  • 1 kleiner grüner oder gelber Zucchino (à 150 g)
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 kleine Bio-Limette
  • 4 EL Cashewmus (Zimmertemperatur)
  • 1 EL Leinsamenschrot
  • 2 leicht geh. TL mittelscharfer Senf
  • ½ TL Kala Namak (ersatzweise Salz)
  • 2 TL Instantgemüsebrühe (hefefrei)

  • Außerdem

    • 60 Bund Dill
    • Stabmixer zum Pürieren

Zubereitung

1. Süßkartoffeln, Pastinaken und Karotten schälen. Vom Zucchino Blüten- und Stielansätze sparsam abschneiden.

2. Das Gemüse im Kult X Spiralschneider mit dem Schneideinsatz Nr. 2 für Linguine spiralisieren. Hin und wieder den Druck auf den Stopfer reduzieren, damit die Gemüsenudeln nicht zu lang werden. Salz und Ahornsirup mit den Händen vorsichtig unter die Spiralen heben und beiseitestellen.

3. Für das Dressing den Knoblauch schälen und grob würfeln. Die Limette heiß abwaschen, trocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.

4. Alle Dressingzutaten – außer den Limettenabrieb – mit 200 ml Wasser in ein hohes Mixgefäß füllen und mit dem Stabmixer zu einer glatten Soße pürieren.

5. Den Dill waschen, trockenschütteln, fein hacken und unter das Dressing heben. Den Limettenabrieb dazugeben, mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

6. Das Dressing über die Gemüsenudeln gießen und vorsichtig unterheben. Sofort servieren.



Experten-Tipp von „La Veganista“:

Die violette Karotte lässt sich im Bioladen oder gut sortierten Supermarkt finden, oft unter der Sortenbezeichnung „Purple Haze“ oder „Ur-Karotte“. Es handelt sich um eine alte Züchtung, die weitaus kräftigere Geschmacksnuancen und außerdem mehr Nährstoffe besitzt. Natürlich eignen sich auch die weißen, gelben und orangefarbenen Sorten für dieses Rezept.










Passend zum Rezept