Information
14 Tage Rückgaberecht Kostenloser Versand ab 49€ Schnelle & sichere Lieferung mit DHL Hilfe & Kontakt

Florentinische Spinatlasagne


für 6 Personen

Drucken

Florentinische Spinatlasagne

Zutaten

  • 400 g Bandnudeln oder Parpadelle
  • 600 g Blattspinat (frisch oder TK)
  • 200 g geriebener Emmentaler
  • Butter zum Ausfetten
  • Für das Tomatengemüse
  • 10 ml Olivenöl
  • 75 g gehackte Zwiebeln
  • 600 g gewürfelte Tomaten aus der Dose
  • 0,3 EL Kräuter in Öl (Basilikum, Rosmarin, Thymian)
  • 0,3 EL Knoblauch gehackt
  • Zutaten für die Béchamelsauce
  • 75 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 0,75 l Milch
  • 0,75 l Wasser
  • 0,1 l Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Msp Muskatnuss

Zubereitung

1. Die Nudeln in Salzwasser bissfest garen, abgießen und beiseite stellen. Den frischen Blattspinat mit kaltem Wasser waschen und anschließend gut ausdrücken. Bei Verwendung von TK-Spinat, diesen vollständig auftauen und ebenfalls gut ausdrücken.

2. Für das Tomatengemüse die gehackten Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen, die restlichen Zutaten zugeben und ca. 20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen.

3. Die Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen lassen. Das Mehl portionsweise hinzufügen und unter beständigem Rühren mit dem Schneebesen bei schwacher Hitze ca. 2-3 Minuten anschwitzen. Achtung: die Mehl-Butter-Masse darf nicht braun werden. Nach und nach die kalte Milch und die Sahne zugießen. Dabei kräftig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Einmal kurz aufkochen lassen und mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Béchamelsauce noch weitere 15 Minuten ausköcheln lassen sodass eine dicke Sauce entsteht.

4. Die Auflaufform bereitstellen und mit Butter ausfetten. Noch einfacher geht es, wenn man die Form mit einem Stück Butter kurz in den vorgewärmten Ofen stellt bis die Butter leicht zerläuft. Danach lässt sie sich besser in der Form verteilen. Die Hälfte der Nudeln in die Form geben und schichtweise zuerst das Tomatengemüse, dann Spinat, Béchamelsauce und zum Schluss Käse einfüllen. Das Ganze noch einmal für die zweite Portion Nudeln wiederholen. Wichtig dabei ist, dass die einzelnen Zutaten angedrückt werden sodass die Schichten sich beim Backen besser miteinander verbinden können. Die oberste Schicht Käse darf ruhig etwas dicker ausfallen für eine leckere, knusprige Käsekruste.

5. Die Lasagne bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen und vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen. Danach mit einem Sägemesser in Portionen aufschneiden.


Passend zum Rezept