Information
WMF verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung .
14 Tage Rückgaberecht Kostenloser Versand ab 49€ Schnelle & sichere Lieferung mit DHL Hilfe & Kontakt

Gegrillte Makrele auf Linsen-Hummus mit Apfel-Bulgur-Salat


für 4 Personen

Drucken

Gegrillte Makrele auf Linsen-Hummus mit Apfel-Bulgur-Salat

Für den Hummus:

  • 200 g rote Linsen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 80 g Tahin (=Sesampaste),gesalzen
  • 100 g Sahnejoghurt, türkische Art
  • 80 ml Olivenöl
  • Salz

Für den Salat

  • 150 g Bulgur
  • 200 g Salatgurke
  • 80 g Apfelringe
  • 50 g rote Zwiebeln
  • 1 Bund Blattpetersilie
  • 1/2 Bund Minze, vorzugsweise türkische

Für das Ducca:

  • 30 g Sesamsaat, hell
  • 30 g gehackte Haselnüsse
  • je 1 TL Koriandersamen, Kreuzkümmel und getrocknete Minze

  • Für den Fisch:

    • 1 Bund Zitronenthymian
    • 1 frische Knoblauchzehe
    • 4 Makrelen à 400 g, küchenfertig

Zubereitung

Für den Hummus Linsen kalt abbrausen und ca. 15 Minuten mit Lorbeer in 500 ml kochendem Wasser weichkochen, dann abtropfen lassen. Inzwischen Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann in einem Mörser fein zerstoßen. Zitrone heiß waschen, dann trocknen, Schale fein reiben und Saft auspressen. Linsen mit Zitronenschale, Tahin, Joghurt, 20 ml Olivenöl und Kreuzkümmel pürieren, dann mit Zitronensaft sowie Salz abschmecken.


Für den Salat Bulgur in 300 ml kochendem Wasser geben, Herd ausschalten und 10 Minuten abgedeckt auf dem Herd garen, dann salzen und abkühlen. Gurke waschen, entkernen und zusammen mit den Apfelringen würfeln. Zwiebeln abziehen und ebenfalls fein würfeln. Kräuter – bis auf einige schöne Zweige zum Garnieren – von den Stielen zupfen und fein schneiden. Bulgur mit Gurke, Apfel, Zwiebeln sowie Kräutern vermengen und mit Zitronensaft, Salz sowie 30 ml Olivenöl abschmecken.


Für das Ducca Sesam sowie Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann abkühlen und mit Koriandersamen, Kreuzkümmel, Minze sowie etwas Salz in einem Mörser zerstoßen.


Für die Fische Zitronenthymian von den Stielen zupfen und fein schneiden. Knoblauch abziehen und fein würfeln, dann mit Zitronenthymian und restlichem Olivenöl vermengen. Makrelen kalt abbrausen, sorgfältig trocknen und innen und außen mit Kräuter-Öl bestreichen, dann zum Servieren auf dem Grill (oder in einer Grillpfanne) 2–3 Minuten pro Seite garen. Zusammen mit dem Linsen-Hummus und dem Bulgur- Salat anrichten und mit den restlichen Kräuterzweigen garnieren.


Passend zum Rezept