Information
14 Tage Rückgaberecht Kostenloser Versand ab 49€ Schnelle & sichere Lieferung mit DHL Hilfe & Kontakt

Kartoffel-Quarkknödel mit beschwipster Aprikose in Zimt-Knusperbröseln


für 4 Personen

Drucken

Kartoffel-Quarkknödel mit beschwipster Aprikose

Für die Knödel:

  • 400 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 250 g Sahnequark
  • 8 kleine reife Aprikosen
  • 100 ml Marillenbrand
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 35 g Weizenmehl, Typ 405
  • 30 g Hartweizengrieß
  • 240 g Zucker
  • 1 Ei (L)
  • 1 Msp. Salz

Für die Brösel:

  • 80 g Butter
  • 10 g Puderzucker
  • 100 g Brioche, ersatzweise Toastbrot oder Milchbrötchen
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 Msp. Kardamom, gemahlen

Zubereitung

Am Vortag für die Knödel Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser weichkochen, dann abgießen und komplett abkühlen lassen. Quark in einem sauberen Küchentuch aufhängen und abtropfen lassen. Aprikosen waschen, halbieren und entkernen. Marillenbrand in einer kleinen Pfanne erhitzen und Aprikosenhälften mit Schnittfläche nach unten hineinlegen. Pfanne vom Herd nehmen, abdecken und Aprikosen abkühlen lassen.


Am nächsten Tag Zitrone heiß waschen, dann trocknen und Schale fein reiben. Kartoffeln pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. 350 g Kartoffelmasse mit 170 g trockenem Quark, Zitronenschale, Mehl, Grieß und 40 g Zucker zu einem glatten Teig verkneten. Das Ei mit dem Salz verquirlen und zuletzt unterarbeiten.


Inzwischen etwa 3 Liter Wasser mit dem restlichen Zucker aufkochen. Kartoffelmasse in acht Portionen teilen: Mit trockenen Händen und jeweils einer – wieder zusammengesetzten - Aprikose als Füllung zu 8 Knödeln formen. Knödel ins kochende Wasser geben und 15 Minuten gar ziehen lassen (nicht mehr kochen!).


Inzwischen Brioche in einer Küchenmaschine fein mahlen, dann in einer Pfanne in Butter bei mittlerer Hitze unter Rühren goldbraun braten und mit Puderzucker, Zimt sowie Kardamom vermengen. Knödel in den Bröseln wälzen und heiß servieren.


Passend zum Rezept