Information

WMF verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Mit Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Nähere Informationen:  Datenschutzerklärung

14 Tage Rückgaberecht Kostenloser Versand ab 49€ Schnelle & sichere Lieferung mit DHL Hilfe & Kontakt
Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 - garantierte Lieferung bis Weihnachten

Schokoladenkuchen mit Ingwer


Zutaten (für eine Oster-Backform Ginger):

Drucken

Buntes Brötchen-Brot

Für den Schokoladenkuchen mit Ingwer:

90 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
50 g Eigelb
105 g dunkle Kuvertüre
75 g Eiweiß
60 g Mehl
½ Teelöffel Backpulver
1 kleine Ingwerknolle/Abrieb
  Fett zum Ausfetten der Form (z. B. 1 Teelöffel Margarine, Butter, Butterschmalz)
  zum Ausmehlen der Backform

Für die Eiweißspritzglasur (für Augen und Tupfer):

50 g Puderzucker

10–15 g flüssiges Eiweiß


Für die Garnitur:

10 g dunkle Kuchenglasur

verschiedene Zuckerperlen in Gelb und Rosa

Backpapier für Spritztütchen oder 2 kleine Einwegspritzbeutel

35 cm gelbes Stoffband, 0,5 cm breit


Backform und Backhelfer:

KAISER Oster-Backform Ginger


Zubereitung

1. Backofen auf 170 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Die Osterhasen-Form Ginger fetten und mehlieren.


2. Für den Schokoladenkuchen die Kuvertüre im Wasserbad oder in der Mikrowelle auflösen. Die Eier trennen. Weiche Butter, ⅓ des Zuckers und Ingwerabrieb mit einem Handrührgerät oder in einer Küchenmaschine 2 Minuten auf höchster Stufe cremig schlagen. Dann nach und nach die flüssige, lauwarme Kuvertüre unterrühren und das Eigelb zugeben. Die Masse nochmals 2 Minuten auf höchster Stufe schaumig aufschlagen. Eiweiß, ⅔ des Zuckers, eine Prise Salz in eine saubere, fettfreie Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine circa 2 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen, bis ein fester Eischnee entstanden ist. Mehl und Backpulver sieben. Nun ⅓ des Eischnees mit einem Gummischaber oder Kochlöffel vorsichtig unter die aufgeschlagene Schokoladen-Butter-Masse heben. Wenn eine homogene Masse entstanden ist, den restlichen Eischnee und das Mehl-Backpulver-Gemisch vorsichtig unter die Schokoladen-Butter-Masse heben und mit dem Gummischaber/Kochlöffel verrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Rührteig nun in die vorbereitete, gefettete Backform einfüllen und glattstreichen. Kuchen auf der mittleren Schiene circa 35 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen, vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen und vor dem Dekorieren mindestens 1,5 Stunden auskühlen lassen.


Tipp: Selbstverständlich ist es auch möglich, den Ingwer wegzulassen.


3. Für die Eiweißspritzglasur 50 g Puderzucker in eine kleine Schüssel sieben, nun das flüssige Eiweiß vorsichtig zugeben, mit einem Löffel glattrühren, sodass eine sehr zähflüssige Zuckermasse entsteht. Diese in ein kleines Papiertütchen bzw. in einen kleinen Spritzbeutel füllen (Tülle oder Öffnung des Tütchens circa 2 mm).


4. Für die Garnitur mit der Eiweißspritzglasur die Konturen der Ohren sowie des Schwänzchens nacharbeiten und auf die noch feuchte Eiweißspritzglasur kleine Zuckerperlen streuen. Die Augen spritzen sowie nach Belieben kleine Pünktchen auf den Hasenkörper spritzen und auf diese eine Zuckerperle setzen. Dunkle Schokoladenglasur auflösen und die Pupillen des Hasen spritzen. Stoffband um den Hals des Hasen legen und ein Schleifchen binden.

 


Schwierigkeitsindex (1 leicht – 5 schwierig): 2


Zubereitungszeit:

Arbeitszeit: ca. 75 Minuten

Gesamtzeit:ca. 165 Minuten, inkl. 90 Minuten zum Abkühlen des Hasen

 


Backform und Backhelfer