Information

WMF verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Mit Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Nähere Informationen:  Datenschutzerklärung

Kauf auf Rechnung Kostenloser Versand ab 49€ Kostenlose Retouren Schnelle & sichere Lieferung mit DHL

Weiße Schokolade-Vanille-Parfait mit Beeren-Topping


Zutaten (für 1 Gugelhupf 24 cm / 14 Stücke)

Drucken

Weiße Schokolade-Vanille-Parfait

Zutaten

Für das Parfait:

 

6 Eier (Größe M)
4 Eigelb
125 g Zucker
2 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
200 g weiße Kuvertüre
800 ml Sahne


Für das Beeren-Topping:

 

400–600 g Heidelbeeren
75–100 g Zucker
200–300 g Brombeeren

Für die Garnitur (nach Belieben):

 

4 Blütenlollis, z. B. Borretschblüten (siehe Tipp)

 

Backform und Backhelfer:

 

KAISER La Forme Plus Gugelhupf 24 cm

KAISER Perfect Teigschaber 30 cm

 


Zubereitung

1. KAISER La Forme Plus Gugelhupf-Form bereitstellen.


2. Für das Parfait Eier, Eigelb, Zucker und Vanille-Zucker in eine große Edelstahl-Rührschüssel geben. Schüssel über einem Topf mit heißem Wasser stellen (siehe Küchentipp). Ei-Mischung sofort mit einem Handrührgerät erst auf mittlerer, dann auf höchster Stufe etwa 5–7 Minuten rühren, bis sie cremig und hellgelb ist. Schüssel vom Wasserbad nehmen und unter gelegentlichem Rühren 15 Minuten abkühlen lassen. Inzwischen Kuvertüre in einer hitzebeständigen Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Schüssel vom Wasserbad nehmen und Kuvertüre lauwarm (auf ca. 30 °C) abkühlen lassen. Sahne in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät nicht ganz steif schlagen. Geschlagene Sahne und Kuvertüre mit einem KAISER Perfect Teigschaber locker unter die Ei-Masse heben. Masse in die Gugelhupf-Form füllen und glatt streichen. Parfait im Gefrierschrank oder -truhe mindestens 6 Stunden gefrieren lassen.


3. Für das Beeren-Topping ggf. einige Heidelbeeren für die Garnitur zurückstellen, den Rest im Mixbecher mit einem Stabmixer fein pürieren. Heidelbeersoße mit Zucker abschmecken. Parfait vor dem Servieren etwa 15 Minuten antauen lassen und auf eine Servierplatte stürzen. Mit Heidelbeersoße, Brombeeren und den ggf. zurückgestellten Heidelbeeren anrichten. Alternativ Parfait auf Dessertteller portionieren, mit Beeren garnieren und mit Heidelbeersoße servieren.

 

4. Für die Garnitur (nach Belieben) Blütenlollis in das Parfait stecken.


Küchentipp „Wasserbad“: Ein Wasserbad besteht aus einem Topf mit Wasser und einer Edelstahl-Schüssel, die das Wasser nicht berührt. Bevor die Schüssel auf das Wasserbad gesetzt wird, das Wasser aufkochen und von der Herdplatte ziehen.


Blütenlolli-Tipp: Durchsichtige Blütenlollis lassen sich aus Isomalt herstellen. Isomalt nach Packungsanleitung schmelzen. Kleckse auf Backpapier geben, mit essbaren Blüten, z. B. Borretschblüten garnieren. Im noch biegsamen Zustand je einen Lollistiel hineindrehen.


Schwierigkeitsindex (1 leicht – 5 schwierig): 3-4


Zubereitungszeit:

Arbeitszeit: ca. 45–50 Minuten

Gesamtzeit: ca. 45–50 Minuten, plus mindestens 6 Stunden Gefrierzeit, plus 15 Min. Antauzeit vor dem Servieren

 

Durchschnittliche Nährwerte pro Stück ca. 150 g (bei 14 Stücken, ohne Garnitur): 

Energie 1.594 kJ (381 kcal); 6,1 g EW; 29,1 g KH; 26,8 g Fett; 1,9 g Ballaststoffe; 215 mg Cholesterin; 2,4 BE


Backform und Backhelfer